Ausstellungen

Burg Vischering (Lüdinghausen) Ausstellung: Mateusz Szczypińsky

[ad_1]

Mateusz Szczypińsky: Ruins Reserve

Laufzeit: 30. Juni 2019 bis 03. November 2019

Im Rahmen der zehnten Ausgabe des Münsterland-Festivals widmet die Burg Vischering in Lüdinghausen der jungen, zeitgenössischen Kunst Polens eine Ausstellung. Im Mittelpunkt steht mit Mateusz Szczypinski (Jahrgang 1984) ein vielversprechendes Talent, dessen Werk sich zwischen den Gattungen der Malerei und Collage bewegt. Dabei spielt der Künstler mit bekannten Ausschnitten der Vergangenheit und berühmten Bildelementen der Kunstgeschichte, um daraus dann in seinen Bildwelten geradezu entrückte Utopien aufzubauen.

Die Ausstellung „Ruins Reserve“ stellt die Fragen: Wann wird ein Bild zum Kunstwerk, und was macht ein Kunstwerk letztendlich berühmt? Für Szczypinski sind zur Ikone gewordene Ausschnitte eines Kunstwerkes ausschlaggebend, die sich als „Ruinen“ in unser kollektives Gedächtnis gebrannt haben. Diese „Ruinen“ berühmter Werke von Velazquez, Manet oder Picasso, die jeder Betrachter mal bewusst, mal unbewusst wiedererkennt, greift der Künstler in seinen Ölbildern und Collagen auf – und formt sie zu nostalgischen Ansichten unserer heutigen Zeit um.

Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen


Abbildung: Max Kaus, Liegende Frau, 1921, Aquarell mit Kohle auf Bütten, 35,5 x 43,6 cm, Sammlung Selinka, Foto: Thomass Weiss, Ravensburg © VG Bild-Kunst, Bonn 2018